• Slide 1 Orgelpfeifen
  • Slide 2 Tasten
  • Slide 3 Fenster


Martin LutherSonntag // 5. November 2017 // 18:00 Uhr //

Historische Stadthalle Wuppertal

Im Jahr 2017 jährt sich zum 500. mal Martin Luthers Thesenanschlag an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Zum Reformationsjahr 2017 veranstalten das Sinfonieorchester Wuppertal und die Kantorei Barmen-Gemarke e. V. ein gemeinsames Konzert mit gleich acht unterschiedlichen Chören.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 2 B-Dur op.52 „Lobgesang“

„Die Nacht ist vergangen, der Tag aber herbeigekommen. So laßt uns ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts“. Die Erfindung des Buchdrucks ist aus Sicht von Felix Mendelssohn Bartholdy die Basis der bürgerlichen Kultur und ein Sieg des menschlichen Geistes über die Finsternis der Unbildung.

Solisten
Cantabile Cronenberg, Einstudierung: Markus Brandt
pro.voce – Bergische Musikschule, Einstudierung: Andrea Anders
Konzertchor der Volksbühne Wuppertal, Einstudierung: Thorsten Pech
Erwachsenenchor der Antoniusmusik, Einstudierung: Stefan Starnberger
JSB-Ensemble am Kolk, Einstudierung: Thorsten Pech
Kantorei Barmen-Gemarke, Einstudierung: Wolfgang Kläsener
Kantorei Dreiklang, Einstudierung: Roland Schwark
Laurentius-Chor, Einstudierung: Hans Küblbeck
Sinfonieorchester Wuppertal
Julia Jones, Leitung

Wenn so zahlreiche Stimmen und ein Sinfonieorchester gemeinsam musizieren, was wäre passender als Mendelssohn Bartholdys „Lobgesang“?

Karten können Sie bei den Chormitgliedern des Antoniuschores erwerben.


In unserem Gästebuch ist noch ganz viel Platz für Ihre Einträge! Wir würden uns freuen, wenn Sie das ändern.

Nach oben