Die Antoniusmusik trauert um ihr Ehrenmitglied, Herrn Diethard Kirscht, der am 25.02.2022 im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Musikalität, Humor und Organisationstalent haben den Verstorbenen ausgezeichnet. So organisierte er maßgeblich viele Veranstaltungen, seien es Karnevalsfeiern, Chortouren (u.a. nach Berlin und Salzburg) und die Herbstfahrten der Kinderchöre und gab der Chorgemeinschaft als Vorsitzender viele Impulse. Nach seinem beruflich bedingten Wechsel hat er im Bonner Elisabethchor und im Philharmonischen Chor eine neue musikalische Heimat gefunden.

Als begeisterter Bergsteiger und Naturfreund ziert nicht umsonst das Gipfelkreuz des Großglockners die Trauerkarte der Familie. Um es mit einem Wort des Innsbrucker Bischofs Reinhold Stecher zu sagen: „Viele Wege führen zu Gott, einer davon über die Berge.“ Wir wünschen ihm, dass er dort seine ewige Ruhe finden möge.

Unsere herzliche Anteilnahme gilt seiner Ehefrau Edda und seinen Kindern Martin, Beate und Andreas mit Familien.

 

Die Antoniusmusik wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest 2022

          erstellt am 20.04.2021

orgelsommer 2021

 

Am 2.6.2021 ist Herr Gerd von der Heyde verstorben.

vonderHeyde

Seit vielen Jahren verbrachte er seine freitägliche Mittagspause stets an unserer Klais-Orgel in St. Antonius. Seine Kenntnis des Orgel-Repertoires war beeindruckend. Auf vielen Reisen und Kursen im In- und Ausland hatte er zahlreiche Orgeln besichtigt, die er jederzeit exzellent beschreiben konnte, und auch gespielt hat. Er lebte geradezu in der Orgelmusik. Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude und Max Reger bedeuteten ihm sehr viel.

Seit 2014 veranstaltete die benachbarte Volksbank (u.a.) unter Mitwirkung der Kinderchorgruppen der Antoniusmusik ein Adventskonzert, bei dem er den Orgel- sowie Klavierpart ausübte und die Gesamtleitung innehatte. Die Besucher genossen Jahr für Jahr die liebevoll ausgesuchte Musik, was jeweils am Ende des Konzerts durch großzügige Spenden der Besucher zugunsten der Kinderchorgruppen der Antoniusmusik zum Ausdruck kam.

Als Stiftungsgeschäftsführer der Willibrord-Lauer-Stiftung suchte Herr Gerd von der Heyde auch die Nähe zur Antonius-Gemeinde.

Der seit 2018 amtierende leitende Pfarrer Vosen animierte ihn 2019 zum Orgelspiel in unseren Werktagsmessen. So arbeitete er sich in die katholische Liturgie ein, was ihm als überzeugtem Protestanten nicht schwer fiel. Schließlich übernahm er regelmäßig als Organist eine Messe in der Woche.

Sein Vermächtnis ist unerwartet das Adventskonzert vom 8.12.2020 geworden (https://www.youtube.com/watch?v=3mEYl1m9kk8), das unter Corona-Bedingungen aufgezeichnet wurde. Dort musiziert er im Rahmen des Barmer Kulturadvents auch mit seinem Kollegen und Freund Dr. Nils Brückelmann (Oboe). Zu Beginn des Videos stellt Herr Gerd von der Heyde das Programm vor - wie immer souverän in Wort und Stil.

Seine Fachkenntnis und seine liebevolle Art des Miteinanders werden uns sehr fehlen.

Die Antoniusmusik trauert um einen guten Freund und großen Gönner.

Für die Antoniusmusik

Stefan Starnberger -Antonius-Kantor-

Nach oben